meier-classen.ch
zurück









 






savoir vivre...?



Fällt das Aufstehen in der Frühe schon schwer, so hilft doch allein schon der Gedanke an etwas, das da kommen wird, das Bett mit weniger Widerstand oder gar mit Leichtigkeit zu verlassen. Nein, es ist nicht der Gedanke an den Duft des Kaffees, nicht die Freude auf die Morgenpost, auch nicht der verheissungsvolle Gang aufs Klo. Es ist allein der Gedanke an meine Kleine aus Marseille. Gross und schlüpfrig war sie einst, klein und griffig ist sie inzwischen geworden. Ihr Duft ist geblieben, der Duft nach Oliven - dumpf und kraftvoll und so ganz anders als die stechend-ätherischen, künstlichen Düfte synthetischer Produkte. Was ich sagen wollte: allein schon der Gedanke an dieses mediterrane Vergnügen des Duschens und Haare Waschens mit meiner originalen, klumpigen, grünen Savon de Marseille à l'huile d'olive - allein schon dieser Gedanke lässt mich das Klingeln des Weckers kaum erwarten. Mehr als fünfhundert Jahre Tradition stecken in dieser Seife - nicht etwa dauernde Weiterentwicklung, sondern dauerndes Bewahren. Und was ich auch noch sagen wollte: Wie froh bin ich, im Supermarkt bei der unübersehbaren Auswahl von hunderten von Seifen, Duschgels, Haarshampoos und allem Dazugehörigen sorglos vorbei schlendern zu können und mich auch nicht um die unlesbar klein gedruckte und schier endlose Liste der mir total unbekannten chemischen Ingredienzien kümmern muss. Und vor allem wollte ich noch sagen: bei den Joghurts, den Kaffeerahms, den Waschmitteln, den Suppen, den Birchermüesli, den… da ist es überall genau dasselbe. Ah, jetzt weiss ich wieder, was ich sagen wollte: Savoir vivre heisst nicht, eine möglichst grosse Auswahl zu haben. Savoir vivre heisst Besinnung auf das Eigentliche.