meier-classen.ch
zurück

Adolf Kobitzsch und Ossip Kalenter

Adolf Kobitzsch und Ossip Kalenter

"Der seriöse Spaziergang" erschien im Jahr 1920 im Rudolf Kaemmerer Verlag in Dresden. Das schmale, knapp 50 Seiten umfassende Büchlein enthält 33 Gedichte von Ossip Kalenter (eigentlich Johannes Burckhardt; * 15. November 1900 in Dresden; † 14. Januar 1976 in Zürich). Sie sind entstanden in den Jahren 1919 und 1920. Illustriert ist das Buch mit vier Zeichnungen von Adolf Kobitzsch, die vom Künstler von Hand koloriert wurden. Ueber den Künstler Adolf Kobitzsch ist wenig bekannt, während der Dichter Kalenter bis in die 70er Jahre publiziert hatte. Von 1924 bis 1934 arbeitete er als freier Journalist in Italien, von 1934 bis 1939 in Prag als Redakteur des Prager Tagblatts . Nach der Besetzung Prags floh er in die Schweiz und lebte bis zu seinem Tod in Zürich. Von 1957 bis 1967 war er Vorsitzender des P.E.N.-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland.


Google Ads



.

Rückblick in die 20er Jahre:
Der seriöse Spaziergang.
Handkolorierten Zeichnungen von Adolf Kobitzsch
zu Gedichten von Ossip Kalenter.
Adolf Kobitzsch und Ossip Kalenter

Aurora Musis amica:

Schon hat der Mond die helle Nacht durchstiefelt.
Grau in der Dämmrung räkelt sich Jasmin.
Mein Kopf tut weh, und eine Melodie fällt
Mir grade ein: ich denke an Berlin.

Der Himmel ist im Osten schon zerdröselt.
(Wo steht in dieser Stadt ein mildes Bett?)
Von Zahnschmerz wird die Fresse mir zerbröselt.
In meiner Lunge wütet ein Stilett.


Adolf Kobitzsch und Ossip Kalenter
Autofahrt am Abend:

Die Häuser sind aus Glas gemalt: blassblau,
Und lange Wolken stehen in den Strassen:
So ist der Abend, den wir stark durchrasen
Vorbei an Turm und Tor und Hund und Frau.

Wir fahren lange durch ein braunes Tal.
Ein Stern erblinkt ob unsrer Kühlerschraube.
Und hinter uns rollt weisslichgrau im Staube
Die Strasse hin und stinkt nach Kapital.