meier-classen.ch
zurück
Tuasenjährige Eiche

Oder vielleicht eher: Urwald am Rande des Klassizismus? Jedenfalls finden sich beide nah beieinander: der Urwald Sababurg, der schon seit mehr als hundert Jahren unter Naturschutz steht. Es ist eines der ältesten deutschen Naturschutzgebiete und wird weder forstlich noch landwirtschaftlich genutzt. So bleiben die bis zu tausendjährigen Eichen und Buchen weiterhin Zeugen aus einer Zeit, als das nahe gelegene Städtchen Hofgeismar noch Hovegeismari hiess. Es gehörte zur christlich fränkischen Monarchie. Im Dreissigjährigen Krieg wurde es gebrandschatzt und geplündert. Allerdings wurde in den Wirren des Dreissigjährigen Krieges in Hofgeismar eine heilsame Quelle entdeckt, die als Gesundbrunnen bald weit herum Bekanntheit erlangte. Wo am Ostersonntag 1639 von einem verwundeten Soldaten die Mineralquelle entdeckt wurde, steht heute ein Brunnentempel in klassizistischem Baustil. Rund um die Quelle entstanden im 18. Jahrhundert weitere klassizistische Bauten, ein grosser Park und das Schlösschen Schönburg, ein Höhepunkt frühklassizistischer Architektur.
Klassizistischer Gesundbrunnen Tempel  in Hofgeismar

Google Ads



.
Klassizismus am Urwaldrand.
Klassizismus: Hofgeismar Schloss Schönburg

Urwald Sababurg