meier-classen.ch
zurück

"Es ist verboten, dieses Buch zu verkaufen. Es darf höchstens verschenkt oder ausgeliehen werden...:"




Das gab's 1971: die verrückte Idee, ein Buch herauszugeben, das niemand kaufen darf! Theo Ruff und Peter K. Wehrli gaben in ihrem Gratis-Verlag in einer Auflage von 40'000 Exemplaren das Gratis-Buch heraus, mit Beiträgen von 50 Autoren. Unter ihnen bekannte und wenig bekannte Namen. Auch Dürrenmatt ist aufgeführt, doch sind seine beiden Seiten 27 und 28 wegen Einsprache von Autor und Verleger unbedruckt geblieben. Sie mögen, so die Herausgeber, dem Leser als Notizpapier dienen...

Das Buch wollte, laut Geleitwort zeigen, dass "Denken auch ein Vergnügen sein kann." Es wird aufgefordert, das Buch zu lesen und weiterzugeben, denn: "Die Anliegen unserer Autoren abzulehnen ist besser, als sie nicht zur Kenntnis zu nehmen."

Die Autoren des Buches:

Silvio R. Baviera
Peter Bichsel
Hanspeter Blatter
Beat Brechbühl
Erika Burkart
W. M. Diggelmann
F. H. Dinkelmann
(F. Dürrenmatt)
Ernst Eggimann
Jürg Federspiel
Dieter Fringeli
Max Frisch
Rolf Geissbühler
Urban Gwerder
Kurt Häberli
Hans R. Hilty
Ludwig Hohl
Rolf Hörler
Felix P. Ingold
Ueli Kaufmann
Peter Lehner
Martin Liechti
Toni E. Linder
Hugo Loetscher
Christoph Mangold
Hans Manz
Kurt Marti
Gerhard Meier
Herbert Meier
Clemens Mettler
Hans A. Moser
Hans Mühlethaler
Hanspeter Müller
Martin Müller
Adolf Muschg
Paul Nizon
René Peter
René Regenass
Stefan Sadkowski
Niklaus Schlienger
Werner Schmidli
Hans H. Schnetzler
Manfred Scharz
Paul M. Siegrist
Heinz Stalder
Jörg Steiner
Peter K. Wehrli
Rudolf Welten
Heinrich Wiesner
Gertrud Wilker

Google Ads