meier-classen.ch
zurück zur Chronik
Louis Veuve aus Cernier
geboren 18. August 1892, gestorben 6. Nov. 1962

Louis Veuve

Louis Veuve, Bericht von der Grenzwacht 1940

Tagebuchaufzeichnungen von der Grenzwacht 1940

An den Grenzen. März 1940

Vergessen sind die Tage voller Regen und Kälte.
Erste Frühlingsboten, die Anemonen, verraten uns, dass der Winter sich seinem Ende neigt. Die Gänseblümchen röten bei der ersten Liebkosung eines Sonnenstrahls vergnügt die Spitzen ihrer Blütenbätter, während das Veilchen, bescheidener, sich damit begnügt, einen zarten und angenehmen Duft zu verströmen.

15. April 1940
Äusserste Grenze.

Wie ein langes, funkelndes Band breitet der Rhein sich majestätisch zwischen den Ufern aus, die bereits sich mit zartem Grün und den ersten blühenden  Kirschbäumen schmücken.
Ergriffen von dieser stets neuen Wiederkehr, erfüllt sich das Herz mit unendlicher Zärtlichkeit, bereit zu lieben, ganz einfach zu lieben. Entrückt in diesen schönen Traum begreift es nicht die Wirklichkeit, diese grausame Tatsache „Krieg“, als plötzlich ein brüsker Befehl an die Pflicht erinnert, mit Waffe und Helm allem voran Soldat zu sein, verpflichtet sein Land zu verteidigen, sein Vaterland, und vielleicht gar seinen Nächsten zu töten, dem er Augenblicke zuvor sich in Liebe verbunden fühlte.  
Ist zu lieben so einfach?
Das Leben ist kurz. Nutzen wir die schönen Tage, die uns noch beschieden sind und lieben wir unseren Nächsten, trotz allem,.
Ist der Zeitpunkt gekommen, wird das Schicksal uns leiten.
April 1940 L. Veuve


Louis Veuve

Louis Veuve Gedicht von der Front

So kurz das Leben auch ist
glücklich das müde Herz
wenn eines Tages der Tod es weist
in des Vergangenen Geheimnisse.

Man sagt: unsterblich sei die Seele,
Glücklich, wer es glauben kann.
Dieses ewige Leben -
Aufstieg in höchsten Glanz.

Doch falls ich in klaffende Leere,
an der Unendlichkeit Schwelle,
eintauche in die Tiefe des Nichts:
Adieu!! Und alles ist vorbei.


Gedicht von Louis Veuve
Vierzeiler von Louis Veuve-Weller. Übersetzung:

Mignonne! Wie niedlich, schau, es ist April
Die Sonne kehrt zurück aus dem Exil
In allen Nestern ein Drunter- und Drübergewimmel
Und überall schneit es Taubenfedern vom Himmel.

Kriegsjahr 1917
...bereits im 1. Weltkrieg machte Louis Veuve (auf Bild mit Kreuz) bei der Grenzwacht Dienst.
Bild: Weihnacht 1917